Interkulturelle Elternarbeit

Oberstes Ziel der Interkulturellen Elternarbeit des DTVK e.V. ist, die Chancengleichheit für Kinder aus benachteiligten Familien zu fördern, indem die Eltern aktiv in den Bildungsprozess ihrer Kinder in der Schule einbezogen werden. Da Eltern im Bildungsprozess eine entscheidende Rolle spielen, werden die Eltern der Kinder mit Migrationshintergrund an den Schulablauf herangeführt, um einen besseren Einblick in das deutsche Schulsystem und dessen Möglichkeiten zu erhalten.

Durch die aktive Einbeziehung in den Schulalltag sollen mögliche Ängste und der Mangel an Informationen abgebaut werden. Demzufolge nimmt der DTVK seit über 10 Jahren in weiterführenden Schulen und Grundschulen eine Mittlerfunktion zwischen Eltern, SchülerInnen und den einzelnen Partnerschulen ein. Im Jahr 2010 wurde das Konzept der Elternarbeit von der Forschungsstelle für interkulturelle Studien (FiSt) der Universität zu Köln unter der Leitung von Prof. Dr. Bukow wissenschaftlich begleitet und evaluiert. Besonders die zivilgesellschaftliche Bedeutung der Elternarbeit war eines der Ergebnisse der Studie.

www.fist.uni-koeln.de

Angebote Elternbildung

Kontakt

Gönül Topuz
Tel.: 0221-12613713
E-Mail: gtopuz@dtvk.de