Über uns

Demokratie, Teilhabe, Vielfalt in Köln.

Dafür steht der DTVK. Was im Jahre 1971, zehn Jahre nach dem Anwerbeabkommen mit der Türkei, begann, ist heute lebendiger und aktueller denn je. Damals hatte man ´Arbeitskräfte gerufen und Menschen waren gekommen.´ Gegründet von politisch und kulturell interessierten deutschen und türkischen Menschen mit dem Ziel ´Förderung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen Türken und Deutschen´ ist der Verein nach 45 Jahren engagierter interkultureller Arbeit entlang der Migrationsgeschichte etabliert als

  • Interkulturelles Zentrum der Stadt Köln
  • Integrationsagentur des Landes NRW
  • Träger der Freien Jugendhilfe
  • Träger der Interkulturellen Elternarbeit an Kölner Schulen
  • Träger von Integrationskursen
  • Träger SeniorenNetzwerk Seeberg
  • Anerkannte Einrichtung der Weiterbildung

Der DTVK hat etwa 100 Mitglieder und ist Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband (DPWV). Der Verein arbeitet interkulturell vorrangig mit Menschen aus Zuwandererfamilien mit verschiedenen Religionen, Ethnien und Kulturen. Er richtet sich generationenübergreifend an Kinder- und Jugendliche, Eltern, Frauen und ältere Menschen.

Die Unterstützung der Potentiale der Besucher und ratsuchenden Menschen bilden die Grundlage für unsere ´Hilfe zur Selbsthilfe´.

Broschüre der Interkulturellen Zentren

Übersichtskarte der Interkulturellen Zentren

Jahresbericht-2014

Jahresbericht-2015